Tischfußball Freunde Quierschied

Geschichte/Historie

Vereinsgeschichte des TFF Quierschied

 

Gegründet wurden die Tischfußball-Freunde (TFF) Quierschied im Dezember 1972 durch die Zusammenführung der Vereine TFC Quierschied und Flocki Quierschied. Gründungsort war das heutige Spiellokal „Saloon“ das damals noch Gasthaus „Grünewald“ hieß. 1973 meldete sich der Verein unter dem neuen Namen beim Saarländischen Tischfußballverband (STFV) als neues Mitglied an. 1974 nahm der neue Verein am Spielbetrieb teil und wurde auf Anhieb hervorragender Fünfter. Ein Jahr später war dann der dritte Platz bei den saarländischen Meisterschaften unser bislang größter Erfolg. Zu dieser Zeit wurde auch eine Zweite Mannschaft zum Spielbetrieb angemeldet. 1976 wurden wir, in der neu eingeführten eingleisigen Landesliga, fünfter. Nach dem Abstieg 1977 gelang es 1981 der Wiederaufstieg und als Neuling erreichten wir Platz Vier. 1989 musste ein weiterer Landesligaabstieg verkraftet werden und es gab freiwillig in der Kreisliga einen Neuanfang. In den Folgejahren spielte der Verein in der Bezirks- und Verbandsliga, ehe 2011 noch einmal der Aufstieg in die höchste saarländische Klasse gelang. Nach dem Abstieg bis in die Bezirksliga stiegen wir 2015  in die zweigleisge Verbandsliga wieder auf. Vom damaligen Gründungsteam  ist nur noch der 1. Vorsitzende, Schu Rudi, mit dabei. Während  es in den Glanzzeiten noch vier, fünf andere Tischfußballvereine im Ort gab, sind wir heute der einzige Verein. Zu Gründungszeiten hatten wir, wie heute, an die 25 Mitglieder, zwischendrin waren es einmal über 40.

 
 

 

Daten des Vereins TFF Quierschied

1972    Saarländischer Mannschaftsmeister (Flocki Quierschied)

1972    Gründung des Vereins TFF Quierschied
1973    Aufnahme in den Saarländischen Tischfußball Verband - STFV
1974    Start in die neue Spielsaison der Gruppe Süd. Abschluss mit Platz 4 in der Südgruppe.
            Platz 5 nach den Endrundenspiele um die Landesmeisterschaft.
1975    3. Platz in der Landesmeisterschaft nach Platz 1 in der Gruppe West. Platz 4 für die
            2. Mannschaft in der Gruppe West.
1976    5. Platz in der Landesliga.
1977    Abstieg aus der Landesliga.
1978    Platz 2 in der Bezirksliga West.
1979    Platz 4 in der Bezirksliga Ost.
1980    Platz 2 in der Bezirksliga Mitte.
1981    Wiederaufstieg in die Landesliga nach Platz 1 in der Bezirksliga Mitte
1982    4. Platz in der Landesliga
1983    10. Platz in der Landesliga.
1984    11. Platz in der Landesliga.
1985    7. Platz in der Landesliga.
1986   12. Platz in der Landesliga.
1987    8. Platz in der Landesliga.
1988    9. Platz in der Landesliga.
1989    Abstieg aus der Landesliga.
1990    Aufstieg in die Bezirksliga nach Neuanfang in der Kreisliga.
1991    Platz 3 in der Bezirksliga Süd.
1992    Platz 5 in der Bezirksliga West.
1993    Platz 2 in der Bezirksliga West, Relegationsspiel verloren.
1994    Platz 3 in der Bezirksliga Süd nach Entscheidungsspiele um die Meisterschaft
1995    Meister in der Bezirksliga Süd somit Aufstieg in die Verbandsliga
1996    Platz 11 in der Verbandsliga.
1997    Platz 10 in der Verbandsliga.
1998    Abstieg aus der Verbandsliga.
1999    Platz 12 in der Bezirksliga Nord.
2000    Platz 6 in der Bezirksliga Süd.
2001    Platz 5 in der Bezirksliga Süd.
2002    Platz 6 in der Bezirksliga Ost.
2003    Platz 3 in der Bezirksliga Ost nach Entscheidungsspiele um die Meisterschaft.
2004    Platz 3 in der Bezirksliga Ost
2005    Platz 5 in der Bezirksliga West.
2006    Meister in der Bezirksliga West somit Aufstieg in die Verbandsliga.
2007    Platz 12 in der Verbandsliga, nach Relegationsspiele Abstieg.
2008    Meister in der Bezirksliga Ost somit Aufstieg in die Verbandsliga
2009    Platz 9 in der Verbandsliga
2010    Platz 9 in der Verbandsliga
2011    Platz 3 in der Verbandsliga, somit Aufstieg in die Landesliga.
2012    Platz 13 in der Landesliga, Abstieg in die Verbandsliga
2013    Platz 4 in der Verbandsliga.
2014    Platz 13. Abstieg aus der Verbandsliga
2015    Platz 5 Bezirksliga Süd-Ost somit Aufstieg in die Verbandsliga
2016    Platz 9 Verbandsliga Süd-Ost
2017    Platz 5 Verbandsliga Nord-West und freiwilliger Abstieg in dei Bezirksliga.
 
 

 

 

 

                                          Historie

 

Endspiel Landesmeister 1972

Bild SZ

Bericht SZ

 

Deutsche Meisterschaft 1984 in Marpingen

Bild SZ

 

 

Alte Spielberichte

 

TFC Hüttigweiler    1976  1977

 

Gut Stubb Nk.       1975  

 

TFC Heusweiler     1976

 

TFC Schiffweiler    1975

 

TFC Köllerbach     1976, 1977

 

TFC Hühnerfeld    1975

 

TFC Marpingen     1975, 1976, 1977

 

TFF Marpingen     1976

 

Fortuna Spiesen   1977

 

Rot_W._Spiesen   1975 1977
                 

 

 

alte Tabellen

 

Abschlußtabelle    1975            

 

Landesligatabelle  1976      1977

 

Tabelle 2.Liga       1976